Archiv
logo

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Felix Billeter, Dr. phil., selbständiger Kunsthistoriker in München, Studium in Wien, Braunschweig, Würzburg und München, Dissertation über flämische Barockmalerei, projektbezogene Zusammenarbeit mit Museen und Privatsammlern, Veröffentlichungen und Herausgeberschaften zur Kunst und Sammlungswesen des 19. und 20. Jahrhunderts.
Dr. Billeter leitet das Hans Purrmann Archiv seit 2001 und war maßgeblich an den Werkverzeichnissen der Gemälde (2004) und der Aquarelle und Gouachen (2008) beteiligt. An ihn können Anfragen zu Leben und Werk Purrmanns gestellt und Terminabsprachen wegen Expertisen und Archivbesuchen vorgenommen werden.

 

Julie Kennedy, M. A., Kunsthistorikerin in München, studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Montréal, Regensburg, Köln, München und Berlin. Von 1996 bis 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Université de Montréal, dort Spezialisierung auf den europäischen Symbolismus und das Werk Franz von Stucks. Von 2003 bis 2013 Kuratorin mehrerer Ausstellungen im Auftrag des Fördervereins Franz von Stuck. Publikationen zu Stucks Leben und Werk, zu dessen Kommilitonen und Schülern an der Münchner Kunstakademie (u. a. Julius Exter, Hans Purrmann, Winold Reiss, Walter Trier) sowie zur Grafik und Karikatur in Münchner Künstlervereinen um 1900 und zur satirischen Kunstrezeption im 19. und 20. Jahrhundert. Julie Kennedy arbeitet gegenwärtig an einer Dissertation über Franz von Stuck in der Karikatur sowie an einer Biografie des Künstlers. Sie ist Mitarbeiterin am Stadtarchiv München, am Historischen Verein von Oberbayern, und seit Februar 2016 im Hans Purrmann Archiv.

 

Lisa Kern-Hogen, M.A., Kunsthistorikerin in München, studierte Kunstgeschichte, Englische Literaturwissenschaft und Frühchristliche und Byzantinische Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie arbeitet an einer Dissertation über den Dresdner Künstler Constantin von Mitschke-Collande (1884-1956). Von 2007 bis 2010 Mitarbeiterin in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen für die Pinakotheken im Kunstareal. Seit 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München in der Abteilung Kunstsammlung/Archiv/Provenienzforschung. Seit 2012 Mitarbeit im Hans Purrmann Archiv.

 

Konsultativ

Christian Lenz, Dr. phil. habil., Professor für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der LMU München, ehem. Landeskonservator der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München, Referent für das 19. und frühe 20. Jahrhundert an der Neuen Pinakothek und Leiter des Max Beckmann Archivs München. Herausgeber der Werkverzeichnisse Hans Purrmanns. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst vom 16. Jahrhundert an, insbesondere der Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts.

 

Pia Dornacher, Dr. phil., selbständige Kunsthistorikerin, Studium in München, Dissertation über Heimrad Prem (1934-1978), freie Ausstellungskuratorin u.a. Kunsthalle zu Kiel, Städt. Galerie im Lenbachhaus München, Museum Villa Stuck München, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Werkverzeichnisse von Heimrad Prem, Lothar Fischer und Rupprecht Geiger, Publikationen zur Kunst nach 1945, seit 1999 Lehrauftrag an der LMU München, seit 2004 Künstlerische Leitung Museum Lothar Fischer Neumarkt i.d. OPf., Vorstandsmitglied der Lothar & Christel Fischer Stiftung und der Arbeitsgemeinschaft Bildhauermuseen und Skulpturensammlungen, seit 2009 Mitarbeit im Hans Purrmann Archiv.

 

Eva Fritz, M.A., selbständige Kunsthistorikerin in München, studierte „Literatur-Kunst-Medien“ und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz und absolvierte anschließend den Masterstudiengang „Aisthesis. Historische Kunst- und Literaturdiskurse“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München, der KU Eichstätt-Ingolstadt, der Universität Augsburg sowie der Universität Regensburg.
Von 2010 bis 2012 Mitarbeiterin in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen für die Pinakotheken im Kunstareal. Seit 2014 für die Munich Re Art Collection tätig. Seit 2014 Mitarbeit im Hans Purrmann Archiv.

 

A 0800
A 0158